2. Bergungsgruppe Anhänger

Netzersatzanlage 50 kVA

Das 50 kVA NEA LiMa

Das 50 kVA (50 kilo-Volt-Ampere) NEA (Netzersatzanlage) LiMa (Lichtmast) des Technischen Hilfswerkes des Ortsverbandes Fürstenwalde versorgt die elektrischen Einsatzgeräte der 2. Bergungsgruppe und darüber hinaus die der Fachgruppen Logistik Führung, Wassergefahren, Logistik Materialerhaltung und die Einsatzgeräte der 1. Bergungsgruppe mit Strom.
Die Hauptbetriebsart der NEA bei THW- Einsätzen ist IT (isoliertes elektrisches Netz).
Eine Einspeisung in freigeschaltete elektrische Netze ist im TN-Betrieb (geerdetes elektrisches Netz) möglich.
Der an der NEA angebaute Lichtmast (ausfahrbar bis auf 7,50m Höhe und zirka 340 Grad drehbar),
Mit seinen zwei Quecksilber- und seinen zwei Natriumhochdrucklampen (1600W) gibt das NEA uns die Möglichkeit in kürzester Zeit eine Einsatzstelle auszuleuchten.
Die NEA ist über das Gehäuse nach außen schallgedämmt.

NEA-Antriebsaggregat: Deutz-Diesel
Kraftstoff: Diesel
Leistung 51 kW (69PS) bei 1500 min-1
Gewicht: 2,7 t
Kraftstoffverbrauch (bei voller Last): 13,4 l / Std.
Einsatztemperatur: bis -20°C (durch Standheizung)
Generatordaten:
Scheinleistung: 50 kVA;
Wirkleistung: 40 kVA bei cos φ: 0,8;
Nenndrehzahl des Motors/ Generators: 1500 min-1

Zubehör an Bord der NEA

Phasen- und Drehfeldprüfer für CEE- Steckdosen 16A, 32A und 63A
1x Werkzeugsatz Elektroniker
1x Unitest Messgerät
2x Schrauberder mit Erdungskabel
Standheizung
Kompressor

 
02.06.18: Landeswettkampf der Johan...
05.05.18: Freude über moderne THW-...
07.04.18: Fortbildung der Bootsfüh...
31.03.18: 21. Spreetreiben...
22.03.18: Arbeitsplatz Autobahn...
10.06.18: (H:VU Schiff) Bergung ein...
27.03.18: Amtshilfe für die Polize...
07.10.17: Unterstützung für Berli...
07.10.17: Xavier hält uns im Atem...
06.10.17: Strom für Krachtsheide...
Keine Veranstaltungen verfügbar!