Allgemeine Informationen

12.12.2020

Amtsübergabe des Zugtrupps Fachzug Logistik an den Ortsverband Eberswalde

Aufgrund von Änderungen an der StAN (Stärke- und Ausstattungsnachweis) des Technisches Hilfswerks hat sich das THW im Bereich Logistik neu aufgestellt. Durch diese Neuaufstellung und Umstrukturierung der alten Fachgruppe Logistik gibt es künftig den Fachzug Logistik.

Nach Gesprächen mit dem Landesverband Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und dem Ortsverband Eberswalde sowie Fürstenwalde/Spree wurde entschieden, dass die Führungskomponente der ehemaligen Fachgruppe Logistik im Ortsverband Fürstenwalde/Spree zum 30. November aufgelöst und zum 1. Dezember 2020 in OV Eberswalde disloziert wurde.

Aufgrund dieser Veränderungen ist der Ortsverband Eberswalde künftig ein zweizügiger Ortsverband mit der zusätzlichen Führungskomponente des Fachzuges Logistik zuzüglich seiner bestehenden Einheit der Logistik Verpflegung. Zeitgleich wird in Fürstenwalde/Spree die neue Fachgruppe Materialwirtschaft des Fachzuges Logistik mit den zwei neuen Trupps: Materialerhaltung (Log-M) und Versorgungsgüter (Log-VG) aufgebaut.

Die letzten Schritte für diese Veränderungen finden am 12. Dezember 2020 im Ortsverband Fürstenwalde/Spree statt. Hierzu fand namentlich eine Übergabe der letzten Akten und Einsatzmittel sowie die feierliche Neuaufnahme der ehemaligen Helfer des Führungstrupps in die Fachgruppe Materialwirtschaft statt.

Die alte Fachgruppe Logistik mit dem Führungstrupp und dem Trupp Materialerhaltung gab es seit fast zwanzig Jahren im Ortsverband Fürstenwalde/Spree. Zwar bestand die damalige Logistik nur aus den drei Trupps Logistik-Führung, Logistik-Materialerhaltung (Log-M) und Logistik-Verpflegung (Log-V), doch die Hauptaufgabenbereiche blieben erhalten.

Die Logistik-Materialerhaltung kümmerte sich um die Instandhaltung von Einsatzmitteln, die Logistik-Verpflegung um die ausreichende Versorgung von Helferinnen und Helfern vor Ort und die Logistik-Führung unterstützte als Berater der Einsatzleitung bei der logistischen Koordinierung von Einsatzlagen.

Diese Qualitäten zeigten die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Logistik in den letzten drei Jahren bei mehreren Waldbrandeinsätzen in Brandenburg. Dort organisierte die Fachgruppe den Nachschub von zehntausenden Litern Kraftstoff, um ein souveränes Handeln der Feuerwehr im Brandgebiet sicherzustellen.

Doch durch den Hochwasserbericht 2013, das Rahmenkonzept (RaKo) und die aktuelle Pandemielage wurden die Herausforderungen in der Einsatzstruktur der Logistik imm/er eindeutiger und in 2017 begann die Facharbeitsgemeinschaft (FAG) Logistik an einer bundesweiten Neukonzeption zum Fachzug zu arbeiten.

Dieser ist nach der neuen StAN vom Juli diesen Jahres in einen Zugtrupp, in die Fachgruppe Materialwirtschaft (Log-MW) mit den zwei Trupps Log-M und Log-VG und in die Fachgruppe Verpflegung (Log-V) gegliedert. Die neue Struktur bietet dabei mehr Platz für Führungspositionen in Form von Zug-, Gruppen und Truppführern und erlaubt dem Fachzug auch in Zukunft mit den steigenden Anforderungen von Einsätzen mitzuhalten.

Die Entscheidung zur Neudislozierung in den Ortsverband Eberswalde ist ein wichtiger Schritt für beide Ortsverbände, da Eberswalde in den letzten Jahren ein rasantes Wachstum an Neuzugängen aufwieß. Der neue Zugtrupp ermöglicht genügend neue Plätze, um ausgebildete Helferinnen und Helfer gut einzubinden.

Auf der anderen Seite wünscht man sich im Ortsverband Fürstenwalde/Spree den individuellen Helfer/ die Helferin stärker hervorzuheben und in der Fachgruppe zu fördern. So bringt die Änderung des Trupps Materialerhaltung zur Fachgruppe Materialwirtschaft, neben drei neue Helferstellen auch neu definierte Aufgabenbereiche, die eine Interessenvertiefung erlauben.

Hier sei ebenfalls die deutliche Aufwertung der Technik zu erwähnen, im Einzelnen für die Log-M: Ein geländefähiger LKW Ladekran mit Plane/Spriegel mit mehr als 3 Sitzplätzen, einer Anhängerlast von 24t und der Fähigkeit eine Hublast von 0,6t in 10 Meter Entfernung bewegen zu können, ein Werkstattcontainer 12t samt Anhängerplattform, ein PKW mit absenkbarem Anhänger 2t mit Plane/Spriegel.

Für den neuen Trupp Log-VG wird außerdem eigens neue Ausstattung angeschafft: Ein Mannschaftslastwagen IV mit Staffelkabine a 7 Sitzplätze, ein Tandemanhänger 5t mit Twistlock für Containertransport, Auffahrrampen und Rungen und ein geländefähiger Gabelstapler mit mindestens 3t Hubkraft.

Und auch wenn der Anschein glauben lassen mag, dass sich beide Ortsverbände in verschiedene Richtungen bewegen, freut man sich doch in Zukunft auf eine Sache besonders: Eine gute Zusammenarbeit mit dem Ortsverband Eberswalde, sei es im Einsatz oder zu anderer Gelegenheit!