Einsatz

29.10.2020

THW unterstützte beim Bau eines Schutzzaunes im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP)

Um die weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest einzudämmen, wurde das THW erneut um 28. und 29. Oktober zur Unterstützung vom Landkreis Oder-Spree angefordert und bei Neuzelle eingesetzt.

Die Hauptaufgabe der Helferinnen und Helfer bestand darin, einen stabilen Schutzzaun über eine Länge von 3 Kilometern um ein Maisfeld zu errichten. Diese Maßnahmen waren notwendig, um die dort lebenden Wildschweine von anderem Wild zu trennen und so eine mögliche Ansteckung mit der Afrikanischen Schweinepest (ASP) zu verhindern.

Da der Aufbau des Schutzzaunes schnell erfolgen sollte, wurden THW-Einsatzkräfte aus dem Ortsverbänden Fürstenwalde/Spree und Frankfurt (Oder)  für die Tagschicht und als Unterstützung und zur Ablöse für die Nachtschicht aus dem Ortsverbänden Seelow, Cottbus und Lübben (Spreewald) alarmiert